Eltern-Kind-Turnen ist Bewegung und Spaß beim gemeinsamen Spielen und Turnen

Im Vordergrund stehen beim Eltern-Kind-Turnen der Spaß an der Bewegung und das gemeinsame Ausprobieren neuer  Spielmöglichkeiten, die es zu Hause nicht gibt, z. B. ein Schwungtuch oder ein Trampolin. Mit Singspielen, Fangspielen, kleinen Tänzen, Rhythmus-Übungen, Rollenspielen (z.B. Tiere darstellen), Konzentrations- und Koordinationsübungen, Turnen mit und ohne Handgeräten und spielerischem Turnen an den Großgeräten wollen wir uns die Zeit vertreiben. Alles, was eine Turnhalle hergibt (Bälle aller Art, Stäbe, Reifen, Seile, Luftballons, Bänke, Kästen, Taue, Ringe, Matten, Balken, etc.) können wir ausprobieren und kennen lernen.

Die gemeinsame wöchentliche Turnstunde gibt den Kleinen aber auch die Möglichkeit, erste Kontakte zu anderen Kindern aufzunehmen und soziales Verhalten zu lernen. Wenn alle balancieren wollen, muss man sich eben anstellen, bis man an der Reihe ist. Oder aber ein größeres Kind hilft einem kleineren hoch auf die Turnmatte.

Interessierte Eltern können sich bis zu 4 kostenlosen Probestunden einen ersten Eindruck verschaffen. Man merkt schnell, ob ein Kind Spaß an der Sache hat oder nicht. Zurückhaltende Kinder sollten etwas mehr Zeit zum Eingewöhnen in die Gruppe bekommen, ehe man eine Entscheidung trifft. Hat ein Kind allerdings gar keine Lust, sollte man es nicht zwingen, sondern nach Alternativen suchen.

Denn Bewegung und Sport sollten Spaß machen und nicht mit Zwang verknüpft sein .

Das Eltern-Kind-Turnen richtet sich an Kinder von 1 ½ bis maximal 4 Jahren.

Leiterin: Ina Fritz  Tel. 06704 962697

Treffpunkt in der Sporthalle der Regionalen Schule im Nahetal
Freitag: 15:00-16:00 Uhr oder 16:00-17:00 Uhr