Herzlich willkommen auf den Internet Seiten des TV Langenlonsheim!

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unseren Veröffentlichungen, die sich sowohl an Mitglieder des Vereins, unsere Kursteilnehmer als auch an alle Interessenten richten.

Wir haben derzeit über 500 Mitglieder zwischen 2 und 90 Jahren, die unser vielfältiges Angebot nutzen. Im Verzeichnis in der linken Spalte sehen Sie eine Übersicht, die Sie zu Detailinformationen führt.

Der Verein versteht sich als Dienstleister für seine Mitglieder und möchte diesen ein breites Spektrum an Sportarten anbieten. Der Schwerpunkt liegt auf Breiten- und Gesundheitssport. Mehrfache Auszeichnungen durch Sportbund und Fachverbände unterstreichen die hohe Qualität unseres Angebots.

Satzung und Anmeldeformular finden Sie links unten im Menu, rechts als pdf eine vollständige Übersicht unseres Angebotes –  wir empfehlen, die Datei herunterzuladen (Pfeil-Symbol zum download in der Kopfzeile) .

Für Fragen oder Anregungen zu unserem Angebot und unseren Webseiten sind wir dankbar, schreiben Sie uns eine  E-Mail.

5.12.2019: Heute vor 25 Jahren Gründung des TV

Auf den Tag genau vor 25 Jahren trafen sich etliche Sportler im Vereinsheim der damaligen Tennisabteilung des VfL Langenlonsheim, um in einer spontanen Aktion einen neuen Verein zur Fortführung des Breitensports zu gründen. Dieses Ereignis möchte ich zum Anlaß nehmen, all denjenigen zu danken, die dieses Vorhaben seinerzeit ermöglicht und in den Folgejahren zur außerordentlichen Erfolgsgeschichte unseres Turnvereins beigetragen haben. Dies sind sehr viele Personen, so daß eine namentliche Aufzählung gar nicht möglich wäre. Das Jubiläum werden wir im kommenden Jahr gebührend feiern. Nach dem anstrengenden Jubiläumsjahr der Gemeinde wollten wir die Festfreude und das Engagement der Langenlonsheimer und insbesondere unserer Mitglieder und Helfer nicht überstrapazieren.
Hans Joachim Roos (1.Vors.)

Details zur Gründung des TV am 5.12.1994
Der VfL 1887 Langenlonsheim scheint nach Jahren der Mißwirtschaft und Vernachlässigung aller Abteilungen außer Fußball durch hohe Nachforderungen des Finanzamtes nicht mehr sanierungsfähig. Nach etlichen Umbesetzungen im Vorstand zeichnet sich unter der Leitung von Heinrich Ohlenforst ein kleines Zeitfenster ab, in dem sich ein neuer Verein gründen und die breitensportlichen Aktivitäten bündeln kann, ohne daß diesem Steine in den Weg gelegt werden.
Diese Chance nutzen die betroffenen Abteilungen. Am 5.12.2014 konstituiert sich im Tennisheim des TC Rot Weiß (der später ebenfalls vom VfL in die Eigenständigkeit entlassen wird) ein neuer Sportverein und wählt den traditionsreichen Namen „Turnverein“, den es bereits 1887 in Langenlonsheim gab und der durch die Fusion mit dem Fußballverein Borussia verschwunden war. Gründungsmitglieder des TV 1994 Langenlonsheim e. V. waren Hedi Bähr, Peter Coutandin, Astrid Dunst, Walter Flick, Jutta Hund, Hans Joachim Roos, Meinolf v. Rüden, Waltraud Varnholt.

Vor der TV Gründung war keine generalstabsmäßige Planung möglich, es galt, schnell eine Chance zu ergreifen, um nicht in den Abwärtsstrudel des alten Vereins hineingezogen zu werden. Die Bereitschaft des gewählten ersten Vorsitzenden Hans Joachim Roos, dieses Amt zu übernehmen, forderte am Gründungsabend der ehemalige Leichtathletik-Trainer Walter Flick ein: Er habe seinerzeit so viel für die Jugendlichen getan, jetzt sei die Zeit gekommen, zurückzugeben. In der Tat hatte Herr Flick in den 1960er und 1970er Jahren trotz sehr beschränkter Mittel und Voraussetzungen die Leichtathleten des VfL zur Spitze im gesamten Rheinland entwickelt und mehrere Deutsche Jugendmeister und Landesmeister trainiert.
Als 2. Vorsitzende wurde mit Waltraud Varnholt eine engagierte Übungsleiterin gewählt. Schriftführerin wurde Astrid Dunst, Kassiererin Hedi Bähr. Gegen 23 Uhr ging man mit dem Gefühl auseinander, sich auf ein lohnendes Abenteuer eingelassen zu haben. Der Chronist der „Allgemeinen Zeitung“ zitiert den ersten Vorsitzenden: „Wir fangen bei Null an und stehen besser da als vorher“.
Trotz einiger Scheingefechte aus den Reihen des VfL beschließt dieser am 16.12.1994, die Turnabteilung aufzulösen, auf die Hallenzeiten zu verzichten und diese auf den TV zu übertragen. Dieser informiert ihm Rahmen einer Verteilaktion die Bürger der Gemeinde über den Sachverhalt, beantragt die Eintragung ins Vereinsregister, die Mitgliedschaft beim Turnerbund und dem Landessportbund. Gemeinde (Frau OB Marianne Müller) und Verbandsgemeinde (Herr Bürgermeister Albert Schall) entsprechen den Wünschen nach Übertragung der Hallenzeiten.

Dorfjubiläum prägt erfolgreiches Vereinsjahr

Liebe Mitglieder des TV Langenlonsheim, liebe Übungsleiter, liebe Mitstreiter im Vorstand,
waren es im vergangenen Jahr die Inbetriebnahme und Einweihung unserer Halle sowie der Weggang der Kickboxer, die uns besonders beschäftigt haben, so forderte 2019 die Planung und Durchführung der Veranstaltungen zum 1250 jährigen Gemeindejubiläum alle verfügbaren Kräfte.

Aber am Ende des Jahres läßt sich resümieren: es ist gelungen, der TV hat sich gut dargestellt, wir haben als größter Verein der Gemeinde mit dafür gesorgt, daß unser Dorf ein beeindruckendes Festjahr durchführen konnte. Herzlichen Dank an alle, die in jedweder Form dazu beigetragen haben. Daß am Ende für die Kasse des TV auch noch ein spürbarer Betrag übrig blieb, ist dem Einsatz aller Helfer, aber auch der Großzügigkeit der Gemeinde zu verdanken.

Unser Bauteam hat im abgelaufenen Jahr auch wieder einen guten Job gemacht, rund um unsere Halle sind die Resultate zu besichtigen. I-Tüpfelchen war die Herstellung einer Bewegungsfläche im Freien. Das Material hierfür hat uns der Energiekonzern Innogy gestiftet, die Transportkosten von Manfred Graffe LTG gesponsert. Leider sind wir an unserem Standort immer wieder Ziel von Personen, die keinen Respekt vor Eigentum und der Leistung Ehrenamtlicher haben und durch mutwillige Beschädigungen größere finanzielle Schäden, aber auch massiven Ärger und Betroffenheit bei Vorstand und Mitgliedern auslösen. Hier sind wir in Gesprächen mit der Gemeinde, wie bei der Gestaltung des Restgeländes die Situation verbessert werden kann.

Unser Sportangebot ist offenbar bedarfsgerecht, sonst wären wir nicht mit Abstand größter Sportverein der Verbandsgemeinde, wie eine aktuelle Umfrage des Landkreises ergeben hat. Wir haben dennoch etliche weitere Ideen, die Attraktivität des TV zu erhöhen. Aber zu den Einfällen gehören auch Personen, die diese umsetzen können. Die Vergrößerung und Verjüngung unseres Teams von Übungsleitern wird die entscheidende Zukunftsaufgabe sein. Das Engagement und die Zuverlässigkeit unserer Übungsleiter sowie die vertrauensvolle Zusammenarbeit im Vorstand sind eine gute Basis, die Herausforderungen an den Verein zu meistern. Dafür ein ganz herzliches Dankeschön.

So ist der TV in einer Zeit des schnellen Wandels und der Hektik ein Fixpunkt, der unseren Mitgliedern ein bißchen Berechenbarkeit, Entspannung, Abwechslung und Freude gibt.
Hoffentlich haben Sie ein paar angenehme Tage im Kreis Ihrer Lieben, die Sie entsprechend genießen können und in denen Sie Kraft und Optimismus schöpfen für die kommenden Aufgaben.
Ihr Hans Joachim Roos

Neue Bewegungsfläche für den Turnverein in Langenlonsheim, innogy unterstützt mit 2.000 Euro aus Initiative „aktiv vor Ort“

Soziale Verantwortung übernehmen – das ist Ziel von innogy und Motor für die Initiative „innogy aktiv vor Ort. Mitarbeiter für Mitmenschen“. Die Mitarbeiter reichen ihren Projektvorschlag ein – innogy prüft ihn und unterstützt ausgewählte Aktionen mit bis zu 2.000 Euro für Materialkosten und einem freien Arbeitstag pro Projekt. Mögliche Projektbereiche sind beispielsweise Bildung und Erziehung, Gesundheit und Soziales, Kunst und Kultur, Umwelt und Naturschutz, Sport, Hilfs- und Rettungsdienste.

Bildunterschrift (v.l.n.r.) Hans Joachim Roos, Rainer Boost, Siegbert und Barbara Reißner, Meinolf von Rüden, Karl-Otto Huth und Stephan Wirth an der neuen Bewegungsfläche der TV-Halle in Langenlonsheim

An der im Jahr 2018 eingeweihten Sporthalle des TV 1994 Langenlonsheim sollte noch eine vielseitig nutzbare Bewegungsfläche geschaffen werden. An fleißigen Helfern für dieses Projekt herrschte kein Mangel. Aber eine finanzielle Unterstützung für die anzuschaffenden Fallschutzmatten wäre nicht schlecht gewesen. Grund genug für Stephan Wirth, bei seinem Arbeitgeber einen Zuschuss für den Belag zu beantragen. Er erhielt aus der Mitarbeiter-Initiative „innogy aktiv vor Ort“ 2.000 Euro und konnte so, zusammen mit zahlreichen Helfern und dem ehemaligen Mitarbeiter Rainer Boost, das Projekt in Angriff nehmen. Den kostenlosen Transport des Materials steuerte Manfred Graffe, Inhaber der Langenlonsheimer Transport Gesellschaft LTG, bei.

An einem Samstag traf sich das Bauteam an der Halle, um die Fläche für die Verlegearbeiten plan zu ziehen, mit Splitt auszugleichen und auch schon einen Teil der Fallschutzplatten zu verlegen. In den Tagen darauf konnten die restlichen Arbeiten der Baumaßnahme fortgesetzt werden. Die neuen Kunststoffmatten konnten dann endgültig ihren neuen Platz finden. Jetzt haben die Gymnastik- und Sportgruppen aller Altersklassen die Gelegenheit, ihren Sport auch im Freien auszuüben. „Wir bedanken uns ganz herzlich bei innogy für die finanzielle Unterstützung durch das Mitarbeiterprogramm. Aber auch ohne die fachmännische Arbeit unseres Teams wäre das alles nicht möglich gewesen“ sagte Hans Joachim Roos, 1. Vorsitzender des Turnvereins 1994 Langenlonsheim.

Neuer Kurs: Haltung und Bewegung …

… durch Ganzkörpertraining.

Auszug aus den Inhalten der Kursmaßnahme:
Aufwärmen und Mobilisationsrituale
Kraft und Stabilität
Körperwahrnehmung
Lockerung, Entspannung und Dehnung

Auszug aus den Lernzielen:
Verbesserung der Beweglichkeit und Ausdauer
Gesundheitsgerechtes Bewegungsverhalten im Sport Alltag und Beruf
Stärkung der Kraft-,Dehn-,Koordinations-und Entspannungsfähigkeit
Handlungs-und Effektwissen

Kursbeginn 5.11.2019. Alle weiteren Informationen finden Sie auf dieser Seite !