Herzlich willkommen auf den Internet Seiten des TV Langenlonsheim!

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unseren Veröffentlichungen, die sich sowohl an Mitglieder des Vereins, unsere Kursteilnehmer als auch an alle Interessenten richten.

Wir haben derzeit über 500 Mitglieder zwischen 2 und 90 Jahren, die unser vielfältiges Angebot nutzen. Im Verzeichnis in der linken Spalte sehen Sie eine Übersicht, die Sie zu Detailinformationen führt.

Der Verein versteht sich als Dienstleister für seine Mitglieder und möchte diesen ein breites Spektrum an Sportarten anbieten. Der Schwerpunkt liegt auf Breiten- und Gesundheitssport. Mehrfache Auszeichnungen durch Sportbund und Fachverbände unterstreichen die hohe Qualität unseres Angebots.

Satzung und Anmeldeformular finden Sie links unten im Menu, rechts als pdf eine vollständige Übersicht unseres Angebotes –  wir empfehlen, die Datei herunterzuladen (Pfeil-Symbol zum download in der Kopfzeile) .

Für Fragen oder Anregungen zu unserem Angebot und unseren Webseiten sind wir dankbar, schreiben Sie uns eine  E-Mail.

Neue Bewegungsfläche für den Turnverein in Langenlonsheim, innogy unterstützt mit 2.000 Euro aus Initiative „aktiv vor Ort“

Soziale Verantwortung übernehmen – das ist Ziel von innogy und Motor für die Initiative „innogy aktiv vor Ort. Mitarbeiter für Mitmenschen“. Die Mitarbeiter reichen ihren Projektvorschlag ein – innogy prüft ihn und unterstützt ausgewählte Aktionen mit bis zu 2.000 Euro für Materialkosten und einem freien Arbeitstag pro Projekt. Mögliche Projektbereiche sind beispielsweise Bildung und Erziehung, Gesundheit und Soziales, Kunst und Kultur, Umwelt und Naturschutz, Sport, Hilfs- und Rettungsdienste.

Bildunterschrift (v.l.n.r.) Hans Joachim Roos, Rainer Boost, Siegbert und Barbara Reißner, Meinolf von Rüden, Karl-Otto Huth und Stephan Wirth an der neuen Bewegungsfläche der TV-Halle in Langenlonsheim

An der im Jahr 2018 eingeweihten Sporthalle des TV 1994 Langenlonsheim sollte noch eine vielseitig nutzbare Bewegungsfläche geschaffen werden. An fleißigen Helfern für dieses Projekt herrschte kein Mangel. Aber eine finanzielle Unterstützung für die anzuschaffenden Fallschutzmatten wäre nicht schlecht gewesen. Grund genug für Stephan Wirth, bei seinem Arbeitgeber einen Zuschuss für den Belag zu beantragen. Er erhielt aus der Mitarbeiter-Initiative „innogy aktiv vor Ort“ 2.000 Euro und konnte so, zusammen mit zahlreichen Helfern und dem ehemaligen Mitarbeiter Rainer Boost, das Projekt in Angriff nehmen. Den kostenlosen Transport des Materials steuerte Manfred Graffe, Inhaber der Langenlonsheimer Transport Gesellschaft LTG, bei.

An einem Samstag traf sich das Bauteam an der Halle, um die Fläche für die Verlegearbeiten plan zu ziehen, mit Splitt auszugleichen und auch schon einen Teil der Fallschutzplatten zu verlegen. In den Tagen darauf konnten die restlichen Arbeiten der Baumaßnahme fortgesetzt werden. Die neuen Kunststoffmatten konnten dann endgültig ihren neuen Platz finden. Jetzt haben die Gymnastik- und Sportgruppen aller Altersklassen die Gelegenheit, ihren Sport auch im Freien auszuüben. „Wir bedanken uns ganz herzlich bei innogy für die finanzielle Unterstützung durch das Mitarbeiterprogramm. Aber auch ohne die fachmännische Arbeit unseres Teams wäre das alles nicht möglich gewesen“ sagte Hans Joachim Roos, 1. Vorsitzender des Turnvereins 1994 Langenlonsheim.

Neuer Kurs: Haltung und Bewegung …

… durch Ganzkörpertraining.

Auszug aus den Inhalten der Kursmaßnahme:
Aufwärmen und Mobilisationsrituale
Kraft und Stabilität
Körperwahrnehmung
Lockerung, Entspannung und Dehnung

Auszug aus den Lernzielen:
Verbesserung der Beweglichkeit und Ausdauer
Gesundheitsgerechtes Bewegungsverhalten im Sport Alltag und Beruf
Stärkung der Kraft-,Dehn-,Koordinations-und Entspannungsfähigkeit
Handlungs-und Effektwissen

Kursbeginn 5.11.2019. Alle weiteren Informationen finden Sie auf dieser Seite !

Start der Verlegearbeiten für unsere Bewegungsfläche im Grünen

Am Samstag dem 28.09.2019 traf sich unser Bauteam an unserer TV-Halle um die Fläche für die Verlegearbeiten plan zu ziehen, mit feinem Splitt auszugleichen und auch schon einen Teil der Fallschutzlatten zu verlegen.
Auch für das leibliche Wohl war gesorgt, die Gruppe wurde zur Mittagszeit mit einer kräftigen Gulaschsuppe und zum späteren Nachmittag mit Kuchen und Kaffee versorgt.
In den nächsten Tagen wird der restliche Abschnitt der Baumaßnahme fortgesetzt.
Wir danken uns schon jetzt bei Innogy, vertreten durch H. Stefan Wirth, die uns die Fallschutzplatten gesponsert haben und auch bei LTG Transporte H. Manfred Graffe die uns die Platten beim Hersteller kostenlos abgeholt hatten.
Aber ohne die fachmännische Arbeit unseres Teams, die vor Ort die nötigen Arbeiten erledigen und ihre Freizeit dafür einsetzen, ist natürlich so etwas nicht möglich.
Der Vorstand bedankt sich bei allen Beteiligten für Ihre Mithilfe und wünscht uns allen, dass wir lange diese neue Möglichkeit zusammen sportlich nutzen können.

Training an Fitnessgeräten in Eigenverantwortung

Sie kennen sich an Fitnessgeräten aus?
Sie haben einen Gerätekurs des TV besucht, waren schon mal in einer Reha-Maßnahme mit Geräten aktiv oder haben in einem Studio trainiert?
Dann sind Sie bei uns richtig, um in Ruhe Ihr individuelles Fitnessprogramm zu absolvieren!
Vom 10. Oktober an wird die Halle donnerstags ab 19.45 h eine Stunde lang hierfür geöffnet sein.
Zur Verfügung stehen sowohl sämtliche stationären Fitnessgeräte als auch der umfangreiche Fundus des Vereins an Kleingeräten.

Dieses Angebot kann von allen Mitgliedern unter Vorlage der TV-Gerätekarte genutzt werden. Diese ist für 10 Einheiten mit intensiver Gerätenutzung zum Preis von € 30 beim Übungsleiter bzw. den Aufsichtsführenden zu erwerben und wird nur bei tatsächlicher Teilnahme entwertet.

Erneute Schäden an Turnhalle

Erneut mußten die Verantwortlichen des TV Schäden an und um die Turnhalle
feststellen.

Mit einem harten Gegenstand wurde offenbar auf den Strahler an der Stirnseite Richtung Guldental geworfen.
Dabei entstand eine Beule in der Fassade. Der Austausch der Paneele würde ca. 2500 Euro kosten.
Außerdem wurde mit Verbundsteinen herumgeworfen, dabei eine Palette mutwillig zertrümmert.
Auf dem Vorplatz lag viel Totholz, das Kinder gesammelt und dort hin geworfen haben.
Der Stein, der vor dem Eingang ein Stolpern über den Türfeststeller verhindern soll, wurde weggenommen.

Wir bitten alle Mitglieder, bei Besuchen auf dem Gelände unsere Halle genau anzuschauen nach weiteren Akten des Vandalismus und diese zu melden.
Offenbar gibt es an diesem Standort keine Ruhe. Anzeige wurde erstattet.